Logo

JourFix Tarock
Newsletter / Community Update
(September 2022)

Der Sommer geht - die Herbstsaison kommt

OK - der Herbst ist da. Das ist schlecht für die Freizeitgestaltung im Freien, aber super für Computerspieler. Wenn einem nicht mehr vorkommt, dass man draußen etwas versäumt, dann kann man in Ruhe vor dem Bildschirm bleiben und mehrere Runden tarockieren.

Heute berichten wir Euch, wie es mit uns nach 2000 weitergegangen ist, was wir mit dem Launcher vorhaben und über die Neuigkeit der Rangliste. Natürlich beantworten wir auch wieder einige Eurer Fragen an uns.

Los gehts - viel Spaß beim Lesen!

30 Jahre Triangle Productions - Teil 3

Heute beschäftigen wir uns mit den Jahren 2000 bis 2010.

Die Jahrtausendwende haben wir - wie alle anderen - sehr groß gefeiert. Es war ein positives Gefühl und 9/11, Krise und Corona waren noch in weiter Ferne. Wir hatten einen Stapel an Spielen in den diversen Regalen und versuchten international Fuß zu fassen. Witzigerweise gingen zwei andere lokale Spieleschmieden den gleichen Weg und - man muss es leider sagen - sind heute nicht mehr existent. Die Mühlen der internationalen Vertriebe und die Anforderungen der Kunden haben sie sprichwörtlich aufgerieben. Wir verzichteten in weiterer Folge auf große internationale Partner und Marketingunternehmen. Natürlich konnte man damit keine großen Schritte machen und wir kamen zu dem Schluss, dass es doch besser war, sich auf dern österreichischen Markt zu konzentrieren. Dafür gibt es uns noch.

Wir suchten Kontakt zu lokalen Vertriebsketten. Das führte auch zu einer Partnerschaft mit der damaligen Billa-Kette, welche erstaunliche Umsatzzahlen produzierte. Auch mit der Hartlauer-Kette waren wir einige Jahre partnerschaftlich verbunden. Mediamarkt war schon länger unser Abenehmer und obwohl nicht alle Märkte gleich effizient waren, half es uns doch in ganz Österreich present zu sein. Parallel dazu unterhielten wir unsere eigenen kleinen zwei Shops, welche uns immer halfen mit den Kunden in direkten Kontakt zu treten. Das dritte Standbein waren die lokalen Computershops. Diese wurden meist von sehr engagierten Betreibern geführt, welche ihre Kundenschicht kannten und unsere Spiele dort gut paltzieren konnten. Deren Verkaufszahlen waren famous.

Anfang 2000 setzte aber eine Zeit ein, wo die kleinen Computershops der Reihe nach zusperrten. Die Gründe waren mannigfaltig. Die Sättigung des Marktes, die Reduzierung der Messen in Österreich und die dominante Stellung der Großmärkte zwang viele zur Aufgabe. Nachdem diese alle verschwunden waren, ging es aber auch Ende der 00er-Jahre den großen Märkten langsam an den Kragen. Nach der großen Weltwirtschaftskrise reduzierte sich in Österreich die Anzahl der großen Fachmarktketten zuerst von 4 auf 3, später auf 2. (Anmerkung: eine gab dann im letzten Jahr auf).

Uns brachen langsam die Vertriebsschienen weg. Zwar suchten wir Auswege in Deutschland, wo das Vertriebsnetz noch etwas besser war, aber österreichische Kartenspiele verkaufen? Nein, das stieß auf wenig Interesse. Auch als die heimischen Elektronikketten von deutschen Kollegen übernommen wurden, ließ das Verkaufsinteresse nach. Früher war ein Computerspiel so lange im Regal, bis es sich überhaupt nicht mehr verkaufte. Dann plötzlich wurde eingeführt, dass ein Spiel zum Vollpreis ein Monat im Regal steht, dann für ein weiteres Monat herabgesetzt und dann ausgelistet wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte ein neues Produkt eingelistet werden (wenn auch nur mit neuer Verpackung und gleichem Inhalt). Diesem Spiel wollten wir nicht folgen. Unsere Kartenspiele waren keine "Short-Seller", sondern hatten schson Monate und Jahre in den Regalen gute Erträge gebracht. Es war Zeit für uns umzudenken.

Die nächste und letzte Ausgabe beschäftigt sich mit den Jahren 2010 bis heute.

Planung eines neuen Launchers - wie, warum, wann?

Softwareprogrammierer werden das wohl kennen: Man arbeitet den ganzen Tag an Dingen, die man eigentlich gar nicht mehr so gerne sehen möchte. Dafür träumt man von der Erstellung von Software, die anders, besser und cooler ist. Dieser Zeitpunkt ist uns in diesem Sommer auch das eine oder andere Mal untergekommen. Aber natürlich kann die Leitung dem nicht nachgeben und hat bisher darauf bestanden, die Zeitpläne einzuhalten.

Dann gab es einen Moment, wo sich die Dinge änderten. Es war die wohl - gefühlt - 100ste Anfrage, warum Windows sich weigert die Softrware herunterzuladen, ein blaues Warnfenster ausgibt und sich überhaupt sehr bockig verhält. Wir haben zu diesem Thema sogar eine eigene Hilfeseite gemacht und darüber aufgeklärt. Der Grund ist, dass wir aktuell Microsoft die Zahlung einer Sondergebühr verweigern, die den Defender besticht, unser Produkt überhaupt anzusehen und nicht gleich als nicht vertrauenswürdig abzutun. Die Gebühr beträgt mehrere 100 Euro. Apple verlangt das übrigens auch.

Jetzt haben wir intensiv darüber nachgedacht und uns mit Kollegen ausgetauscht. Es ist uns nun klar, wieso Hersteller wie Blizzard, Electronic Arts oder Epic auf eine zentrale Plattform schwören, welche sie dann nach Belieben mit neuen Spielen beschicken können. Sie bezahlen die Gebühr nur einmalig für die Plattform und nicht mehr für jedes Produkt einzeln.

Daher wurde die Idee geboren, einen solchen Launcher für unsere Produkte zu generieren. Dazu stellen wir eine neue Client-Server-Architektur auf, verändern und Datenbanken und mischen auch sonst noch einige Dinge gehörig durch. Das ist ein Projekt, welches noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, aber dann hoffentlich einige Probleme lösen wird. Wir halten Euch weite auf dem Laufenden.

Die Rangliste für's XXer läuft

Vom mißglückten Start des Turniermodus und der Umwidmung in den Ranglistenmodus haben wir Euch in der letzten Ausgabe unseres JourFix berichtet. Inzwischen ist bereits die zweite Ranglistensaison bald vorbei (läuft immer vom 1. des Monats bis zum 25. des Monats). Da der Menüpunkt in der Lounge lange Zeit nicht aktivierbar war, hat es sich noch nicht zu allen Spielerinnen und Spielern durchgesprochen, dass im XXer-Rufen dieses Feature nun aktiviert ist. Das wird sich hoffentlich in den den nächsten Monaten verbessern und reger Spielbetrieb einsetzen.

[Rubrik] User fragen ...

- Ich will die Rangliste spielen, aber bei mir ist das Fenster rot.
Sie sind Besitzer des Königrufens und dort ist die Rangliste noch nicht aktiviert. Bitte noch um etwas Geduld (und ja, der Stern blinkt in der Lounge auch bei den Königrufern - da sollte nicht sein - bitte ignorieren)

- Kann man den nicht das Hintergrundbild austauschen - ich hätte gerne ein einfarbiges Hintergrundbild!
Kein Problem - einfach im Menüpunkt "Goodies" die angebotenen Hintergrundbilder durchsuchen. Da gibt es auch ein einfarbiges.

- Ich habe einen neuen PC - was muss ich tun, damit ich wieder spielen kann? Wo kann ich die Version neu registrieren?
Da Sie eine Online-Variante (TARON) besitzen, müssen Sie nur die Software aus Ihrem Downloadbereich herunterladen, evtl. Java installieren und können schon loslegen. Eine erneute Registrierung ist nicht notwendig.

Der Körper freut sich - die Temperatur ist angenehm

Man darf gar nicht zu viel in die Zeitung, das Internet oder andere Informationsquellen schauen. Überall nur Notfälle, Kriege und politische Auseinandersetzungen. Kein Tag vergeht ohne Hiobsbotschaften. Da sind wir eindeutig dagegen - wir freuen uns über ein jahrhundertealtes Kartenspiel und hoffen, dass es Euch gut geht. Mit dieser Einstellung lässt es sich viel besser leben - versprochen.

Bleibt gesund!

Euer Tarock-Projektteam

TriangleProductions ist ein Business-Label von Spiel & Presse e.V.
http://www.triangle.at | https://www.tarock.at | ZVR 449871541