Logo

JourFix Tarock
Newsletter / Community Update
(November 2021)

Es ist kalt in diesem Land

Das ist jetzt schon der zweite "kalte" Herbst in Folge. Menschen begegnen sich mit Misstrauen, Familien sind gespalten, die Politik macht alle zu Gefährdern und das Tagesgeschäft ist schwer beeinträchtigt. Sehr lange wird das nicht mehr durchzusetzen sein und auch uns – so gestehen wir freimütig ein – geht langsam die gute Laune verloren. Daher keine lange Vorrede – lasst uns mit dem monatlichen JourFix beginnen.

Keine äußere Einflussnahme, bitte...

Wir wissen: „es ist gut gemeint“. Immer häufiger erreichen uns Nachrichten (sei es über Facebook-Messenger oder eMails), dass wir Stellung zu der aktuellen Lage beziehen sollen. Das fällt uns schwer und haben wir uns von Anfang an verboten. Es ist für eine Softwareproduktion nicht Teil des Tagesgeschäfts, da Aussagen zu treffen. Natürlich haben wir alle persönliche Meinungen und eine gemeinsame interne Übereinstimmung. Sonst würde die Zusammenarbeit jeden Tag auch nicht funktionieren. Allerdings werden wir die nicht kundtun, um damit erst recht hier einen Graben zwischen unseren Spielern zu schaufeln. Wer uns persönlich gut kennt und mit denen wir immer wieder Kontakt haben, wird unsere Meinung kennen – allen anderen kann und wird es wohl egal sein.

Wir wehren uns auch gegen Einflussnahme von Interessensgemeinschaften, Medien oder Politik. Es ist schwer genug geworden in diesem Land einen ehrlichen Euro zu verdienen und gleichzeitig etwas für die Bildung von Berufseinsteigern und Auszubildenden zu tun. Jetzt noch zu hören „wenn Ihr das auf Twitter oder Facebook schreibt, dann könnte es ja sein, dass ihr dann das oder das bekommt …“ ist unerträglich und erfüllt Nötigung und Drohung in einem Satz. Wenn der Druck zu groß wird und wir nur mehr zwischen „nachgeben“ und „aufgeben“ wählen müssen, dann wird es wohl das Zweite werden. Wir stehen zu einer starken österreichischen Privatwirtschaft, die in diesem Land ihren sozialen und wirtschaftlichen Pflichten nachkommt und verbitten uns darüber hinaus jede versuchte Einflussnahme. Es ist schon schlimm genug, dass wir als Verein seit dem Beginn der Corona-Maßnahmen keine Unterstützungen bekommen haben und unser Schulungsbetrieb nach allen Möglichkeiten behindert wurde. Aber für die eine oder andere Seite in den kommenden Auseinandersetzungen lassen wir uns nicht instrumentalisieren.

Interne Verwaltungsprogramme und Infrastruktur

Nachdem wir seit Juli 10 Updates für unsere Produkte herausgebracht haben, haben wir jetzt einen Gang zurückgeschaltet. Der Grund dafür ist, dass wir nun an unserer internen Infrastruktur arbeiten müssen, da sich die Produkte sehr gut entwickelt haben. So haben wir dank der neuen Übertragungsprotokolle jetzt mehr Möglichkeiten Daten zu verarbeiten und das verlangt neue interne Backup- und Verwaltungssysteme („Dashboard“).

Zusätzlich haben wir jetzt an einem „Bericht“-System gearbeitet, das auch bei unseren Kunden vor Ort zum Einsatz kommen wird. Damit kann jeder bei Problemen einen Selbsttest des Systems durchführen und uns danach die Auswertungen direkt zukommen lassen. Eine weitere Version des Berichtsystems wird im nächsten Update 3.1.20 enthalten sein und unseren Admins die Möglichkeit geben, auf Anfrage eine solche Analyse direkt zu starten. Wir erhoffen uns damit einige Einblicke, die manche lange gesuchte technische Bugs (z.B. im Bereich der Internet-Kommunikation) jetzt endlich dingfest machen.

In der Vergangenheit haben wir die Server immer so ausgelegt, dass sie schnell auf Daten der User reagieren können und diese lediglich weitergeben (z.B. im Rahmen von Multiplayerpartien an andere Spieler) oder archivieren (z.B. bei den Erfolgen bzw. Achievements). Da die Funktionalität – bis auf den Turniermodus – jetzt weitestgehend abgeschlossen ist, können wir die Server auch „intelligenter“ machen. Dazu gehört in näherer Zukunft eine Rundenauswertung der von den Spielern geschickten Daten. Daraus werden wir dann eine Kennzahl errechnen, die das Spiel gegen Computergegner einerseits und gegen Menschen andererseits bewertet. Die daraus folgenden Werte werden wohl sehr unterhaltsam werden. Ihr seht, auch wenn wir nicht am Frontend – dem Spiel – direkt arbeiten, gibt es trotzdem für uns immer viel zu tun.

Webseiten-Funktionalität

Noch einem Punkt wollen wir uns in den kommenden Wochen wieder ausführlicher widmen. Die Webseite verrichtet täglich brav ihren Dienst und steht mit Inhalten, persönlichen Informationen (myAccount), allgemeinen Informationen (FAQ / Forum) und unseren SocialMedia-Auftritten rund um die Uhr zur Verfügung.  Allerdings ändert sich manches so schnell, dass wir die Updates für die Seite gar nicht schnell genug durchführen können. Besonders die FAQ ist aktuell nicht auf dem letzten Stand - wir freuen uns immer über Zuschriften, die uns da und dort einen Hinweis geben, wo es etwas hakt.

Bitte lest Eure eMails...

Immer zum Ende des Jahres häufen sich die User, die zwar fleißig Accounts anlegen, diese dann aber nicht freischalten. Dazu muss man lediglich in der Bestätigungs-eMail auf den Link klicken. Warum ist das so? Weil wir nur dadurch erkennen können, ob die von Euch angegebene eMail-Adresse richtig war, empfangen wurde und auch gelesen wurde. Manche  meinen, dass sie eine sogenannte „Mistkübel“-eMail verwenden können. Das ist allerdings nicht möglich. Da wir eine Chatfunktion in unseren Spielen unterhalten, müssen wir zumindest eine gültige Kontaktadresse zu den Spielern haben. Wir verzichten in diesem Zusammenhang auf weitere Daten (z.B. Adresse), um der Minimalanforderung an unsere Datensammlung zu entsprechen. Aber eine gültige eMail muss sein. Wenn Ihr daher nicht auf den Aktivierungslink klickt, dann wird der Account nicht aktiviert und dann hilft auch nichts das 10malige Anfordern von Passwörtern oder Logins – der Account ist noch nicht fertig angelegt und reagiert noch nicht auf Eure Anfragen. Solltet Ihr die Aktivierungs-eMail nicht mehr haben, dann fragt bitte bei unserem Support nach – die können diese eMail nochmals schicken lassen.

[Rubrik] User fragen ...

- Ich habe die Solo-Version seit Februar 2021 und sie hat auf meinen beiden Laptops prima funktioniert. Jetzt reagiert sie nicht mehr. Warum?!
Das liegt daran, dass die Lizenzen immer für ein halbes Jahr aktiviert werden. Danach läuft der Zugang aus und muss wieder frisch aktiviert werden. Dazu genügt es den Laptop an das Internet zu hängen und auf den Aktivierungsbutton im Spiel zu klicken. Dazu muss man vorher nur das gültige Login/Passwort von der Webseite eingeben. Danach geht alles automatisch und in Sekundenschnelle.

- Ich habe ein paar Kartensituationen eingeschickt. Wann werden diese behandelt? Bekomme ich ein Feedback?
Wir danken ganz herzlich für jede Kartensituaton die uns erreicht. Nur mit Ihrer Expertise als langjährige Spieler ist es uns möglich die Computerspieler weiter zu verbessern. Allerdings ist die Schlange der eingereichten Situationen sehr lange und wir ziehen auch besonders krasses Spielverhalten der "Blechis" vor. Daher kann es schon einige Zeit dauern, bis wir uns durch den Berg der Anregungen graben. Oftmals bekommen wir auch ähnliche Situationen, die wir dann nicht einzeln beantworten, sondern im Updatebericht gesammelt erwähnen. Eine direkte Kontaktaufnahme erfolgt von unserer Seite bei herausragenden Einsendungen und bei Stammspielern, die uns regelmäßig mit Daten versorgen und das Spiel damit in Summe entscheidend weiterbringen.

- Wie lange gibt es Euch noch? Ohne kontinuierlichen Geldfluss wird es wohl bald mal eng werden? Oder übersehe ich da etwas?
Wer braucht wohl kein Geld auf dieser Welt? Wir haben uns beim Restart der Kartenspielserie gegen ein Abo-Modell ausgesprochen. Es genügt, wenn Microsoft oder Adobe das ins Auge fassen. Dadurch entstehen langfristig Kosten, die nur die Spielerfluktuation vorantreiben. Uns gefällt es, wenn wir Spieler haben, die schon vor 20 Jahren eifrig unsere Produkte benutzt haben und das seit 2017 jetzt wieder tun. Manche haben bereits Wochen und Monate reine Spielzeit auf unseren Servern zugebracht und das erfüllt uns mit Stolz. Die Beantwortung der Dauer unseres weiteren Bestehens ist unseriös, denn wir haben nicht vor das Projekt in absehbarer Zeit zu beenden. Inwiefern wir in Zukunft neue Geldquellen für uns erschliessen können, bleibt abzuwarten. Eine Person für unser Marketing kann sich bei Interesse und/oder Ideen gerne bei uns melden :-)

Noch ein JourFix vor Weihnachten

Am 18. Dezember kommt der letzte JourFix im Jahr 2021 von unserer Seite. Danach gehen wir in die verdienten Weihnachtsferien, halten den Journaldienst aufrecht, machen unsere Buchhaltung und werden auch mal selbst wieder einige Computerspiele spielen. Am 10. Jänner 2022 geht es dann bei uns wieder voll los. Lasst uns alle gemeinsam dafür beten, dass wir dann bessere Informationen von der Corona-Front haben.

Alles Gute und bleibt gesund!

Euer Tarock-Projektteam

TriangleProductions ist ein Business-Label von Spiel & Presse e.V.
http://www.triangle.at | https://www.tarock.at | ZVR 449871541